Dauerausstellung im Stadtmuseum Nürtingen

Dauerausstellung im Stadtmuseum

Museumtafel

Bluelemon: Stadtmuseum Nürtingen mit Shift-Screen

Porträt Stadtmuseum Nürtingen

Das Stadtmuseum Nürtingen im ehemaligen Schützenhaus sammelt, bewahrt und erschließt heimisches Kulturgut und bereitet es für die Öffentlichkeit auf.

Das Nürtinger Stadtmuseum wurde 1995 eröffnet. In den 1980er Jahren hatte der Schwäbische Heimatbund begonnen, Kulturgüter und im Verschwinden begriffene Alltagsgüter zusammenzutragen und somit den Grundstock geschaffen. Das Museum als „Sacharchiv der Stadt“ verfügt heute über eine 718 qm umfassende Sammlung. Gesammelt wird heute nicht mehr alles, sondern nach einem Sammlungskonzept.

Die Dauerausstellung zur Stadtgeschichte umfasst rund 350 Quadratmeter auf zweieinhalb Stockwerken und präsentiert den Besucherinnen und Besuchern wichtige Epochen der Nürtinger Stadtgeschichte:

  • Entwicklung der Stadt bis Anfang des 19. Jahrhundert
  • Handwerks- und Industriegeschichte im 19./ 20. Jahrhundert
  • Literarische Abteilung „Hölderlin und Nürtingen“

Im Dachgeschoss finden alljährlich drei Sonderausstellungen zu geschichtlichen Themen oder, vor allem um die Weihnachtszeit, attraktive Familienausstellungen statt.